header

Die Männer-Bootstour der KLB auf dem Altmain zwischen Astheim und Sommerach war ein Riesenspaß für alt und jung. 

Hochinteressante Einblicke in die Arbeit der Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim durften die Multiplikatorinnen der Landfrauenbildungstage gewinnen.

Von vielen Aktionen und Aktivitäten, davon einige auch mit internationalen Akzenten, wurde bei der Mitgliederversammlung der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) am Samstag, 18. Mai, im Kolpinghaus Würzburg berichtet.

Die Katholische Landvolkbewegung (KLB) stellt Europa für zwei Jahre in den Mittelpunkt und hat am Samstag, 18. Mai, ihre Europa-Kampagne in der Diözese Würzburg offiziell gestartet.

Die Maiandacht des KLB Kreises Würzburg in der Kunigundenkapelle stand unter dem Motto „Maria - eine mutige Frau“.

Europa stand im Mittelpunkt der ökumenischen Abendandacht, zu der die evangelische Kirchengemeinde Schernau die Katholische Landvolkbewegung (KLB) und die katholische Pfarrgemeinde Euerfeld eingeladen hatte.

Der Grund war gleich ein doppelter, denn an diesem Sonntag waren die Wahlen zum Europa-Parlament und die KLB hatte eine Woche zuvor ihre Europa-Kampagne für die Diözese Würzburg eröffnet. 

Mehr Bilder und der ganze Text auf euerfeld.de

An Palmsonntag machte sich unsere Familiengruppe aus Gaurettersheim mit 30 Leuten, nach einer kurzen Einführung in unserer Kirche, mit dem Kreuz auf den Weg nach Tiefenthal.

Abschied und Verlust eines lieben Menschen können unser gesamtes Lebens- und Glaubenskonzept zum Einstürzen bringen. Der Austausch mit anderen Trauernden kann den Schmerz nicht nehmen. Doch es kann tröstlich sein, wenn es Menschen gibt, die die Dunkelheit verstehen und mittragen.

Angebote für trauernde Menschen finden Sie hier…

Download Flyer für trauernde Menschen

Interkulturelle Begegnungen mit sehr interessanten Gesprächen beim KLB-Frauenkreis unter dem Motto der bundesweiten Kampagne „Ich bin Europa - und du auch!“.

Einen Tag für sich und die eigenen Herzensdinge nahmen sich die Teilnehmerinnen des Oastentages zum Thema „Herzenssache - Kopf und Bauch genügen nicht“.

Strahlender Sonnenschein auf dem Engelberg und in den Herzen der langjährig aktiven KLBler am Untermain beim 3. Wiedersehentreffen.

Wie macht man das Leben auf dem Land wieder attraktiver? Man nehme Gemeinschaftssinn, biete Möglichkeiten zum Gespräch und verbessere die Nahversorgung mit hochwertigen Lebensmitteln. Heraus kommen kann dabei so etwas wie der Dorfladen Rück-Schippach.

­