header

An Palmsonntag machte sich unsere Familiengruppe aus Gaurettersheim mit 30 Leuten, nach einer kurzen Einführung in unserer Kirche, mit dem Kreuz auf den Weg nach Tiefenthal.

Dieses Mal begleitete uns Diözesanlandvolkseelsorger Wolfgang Scharl. Unterwegs beteten wir an einige Stationen aus dem Misereor Kinderkreuzweg, der den Titel hatte: „Mit dir ins Leben“. Bilder an jeder Station regten uns zum Nachdenken über das Leid auf Jesu Kreuzweg an und über die Not und das Leid der Menschen in unserer Welt heute.

Jesus hatte Freunde, die ihn immer wieder ein Stück begleiteten. Manchmal, wenn wir keinen Ausweg mehr sehen oder in schwierigen Lebenslagen, brauchen wir Menschen, die mit uns gehen, uns unterstützen, für uns da sind. Aber auch wir können für andere Stütze und Halt sein, immer im Vertrauen auf Jesus, der mit uns ins Leben geht.

In der Kapelle in Tiefenthal war Zeit zum Innehalten, bevor wir uns mit Fackeln auf den Rückweg machten, voller Hoffnung, dass nach der Karwoche die Osterfreude aufbricht. Am Feuer im alten Pfarrgarten war der Schlusspunkt für unsere kleine Weggemeinschaft. Dort konnten wir uns aufwärmen und mit einer kleinen Brotzeit stärken, und noch eine Weile miteinander im Gespräch bleiben.

 

­